Gültigkeit Chartformation

Wann hat eine Chartformation Gültigkeit?

Wann hat Chartformation GültigkeitWenn man beim Handel mit binären Optionen, Forex oder CFDs erfolgreich sein möchte, muss man auch die Chartformationen kennen, muss diese im Chart erkennen und wissen Wann diese die Gültigkeit erreicht!

Damit eine Chartformation gültig wird, muss es verschiedene Kriterien erfüllen, sind diese nicht erfüllt, dann löst sich die Chartformation auf und kann nicht gehandelt werden.

Ich möchte Anhand einer Chartformation zeigen, welche Kriterien die Formation durchlaufen muss, damit man die Chartformation handeln kann, gleich ob mit binären Optionen, Forex oder CFDs

Wann ist eine Chartformation gültig?

Chartformationen sind in der Regel sehr zuverläßige Signale und entstehen aus den Aktionen der Trader, was wiederum aus Emotionen entsteht, daher kommen bestimmte Chartformationen immer wieder vor!

Jede Chartformation hat eigene Kriterien die es erfüllen muss, um gültig zu werden und damit man die jeweilige Chartformation auch als binäre Option, bei Forex oder bei CFDs spekulieren kann.

Als Beispiel möchte ich eines der bekanntesten Chartformation nehmen, die Schulter-Kopf-Schulter Formation und zeigen, welche Punkte bei der Formation erfüllt werden müssen, um Gültigkeit für den Handel zu erhalten.

Analyse der Chartformation auf Gültigkeit

Wenn man eine Formation findet, die gerade im Entstehen ist, dann muss man die Chartformation zuerst analysieren, alle wichtigen Punkte markieren, damit man sich auf den Einstieg in den Handel vorbereiten kann!

Nachfolgend habe ich die Schulter-Kopf-Schulter Formation als Beispiel genommen, um zu zeigen, welche Punkte bei der Entstehung dieser Formation wichtig sind und ab wann die Chartformation gültig wird.

Hier die Chartformation als Beispiel:

Gültigkeit der Kopf-Schulter Formation

Gültigkeit der Kopf-Schulter Formation

Im Idealfall findet man die Formation nach Entstehen der ersten (linken) Schulter und des Kopfes, wo sich der Kurs bereits wieder nach unten bewegt, danach sollte sich die rechte Schulter ausbilden, durch ein Anstieg des Kurses.

Die gesamte Chartformation bildet sich aus einem steigenden Kurs und sollte am Ende in einem fallenden Kurs enden, dann ist die Formation abgeschlossen, jedoch muss es vorher noch einige Voraussetzungen erfüllen.

Beide Schultern sollten auf gleicher oder nahezu gleicher Höhe sein, die Nackenlinie (rote Linie) dient hier als Widerstand, der Kurs sollte die Nackenlinie einmal nach der linken Schulter und einmal nach dem Kopf berühren.

Der Kopf bildet den Höchspunkt bei dieser Chartformation, sobald sich die rechte Schulter gebildet hat, sollte der Kurs wieder fallen und um Gültigkeit zu erlangen, sollte der Kurs die Nackenlinie (Widerstand) durchbrechen.

Erst wenn die Nackenlinie durchbrochen wird ist die Formation gültig und man kann in den Handel einsteigen, mit einem Put bei binäre Optionen, oder einem Short bei Forex und CFDs.

Gültigkeit der Chartformation und Laufzeit

Bei binären Optionen wählt man die Laufzeit nach der Zeitperiode im Chart, wenn man die Formation und Analyse in einem 15-Minuten Chart gemacht hat, dann bestimmt man die Laufzeit mit ca. 4 Kerzen, also 60 Minuten!

Sollte sich der Kurs umdrehen und bis über die Nackenlinie bewegen, dann kann man durch einen vorzeitigen Verkauf den Handel beenden, zu beachten ist dabei der Einstiegskurs.

Bei Forex und CFDs setzt man den Stop-Loss knapp unterhalb der Höhe der rechten Schulter und die Take-Profit Einstellung ergibt sich aus der Kurshöhe zwischen Nackenlinie und Höchstpunkt des Kopfes.

Wie man auf dem Bild sehen kann, dreht der Kurs erst wieder nach etwa gleicher Länge wie der Kursverlauf zwischen Nackenhöhe und Höchstpunkt des Kopfes (Kursverlauf links neben Kopf).

Broker für den Handel mit Chartformationen

Natürlich braucht man für den Handel von Chartformationen einen guten Broker, sei es bei binäre Optionen, Forex oder CFDs…bei binäre Optionen sollte ein vorzeitiger Verkauf der Position möglich sein, was zur Absicherung dient!

Bei einem Forex Broker sollte man die Stop-Loss und Take-Profit Funktionen für die Absicherung nutzen, dazu empfehle ich folgende Broker…

Wenn Sie absoluter Anfänger sind, dann sollten Sie auf jeden Fall die Grundlagen beim Handel kennen…mit dem Binary Option Kurs können Sie den Handel mit binären Optionen lernen, bekommen die nötigen Informationen zu allen Bereichen, lernen also nicht nur die Grundlagen, sondern wirklich alle Bereiche von Handelsstrategien bis zu Formationen.

Die Inhalte aus dem Binary Option Kurs, wie Handelsstrategien und Chartanalyse, aber auch die Formationen können Sie auch bei Forex und CFDs anwenden, sind mit diesem Kurs nicht allein an binäre Optionen gebunden…

Teile diesen Artikel mit anderen!

Risikohinweis: Binäre Optionen, Forex und CFDs (außerbörslicher Handel) beinhalten ein Risiko für Ihr investiertes Kapital und sind möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet sind. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die verbundenen Risiken vollständig verstehen und kein Geld investieren, das Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Diese Seite stellt nur allgemeine Informationen zur Verfügung, die nicht Ihre finanziellen Umstände oder Bedürfnisse berücksichtigen, und somit keine Empfehlung darstellen. Der Inhalt dieser Website ist keine persönliche Anlageberatung. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Speak Your Mind

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Unsere Seite nutzt Cookies! Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen, Navigation usw.) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen