Indikatoren bei Chartanalyse

Wichtige Indikatoren bei der Chartanalyse

Indikatoren bei ChartanalyseIch habe hier auf der Seite ja schon viele Chart-Tools vorgestellt und auch oft über die Chartanalyse geschrieben, wie man damit arbeiten muss, um Signale für den Handel mit binären Optionen zu entdecken!

Doch was ist mit den vielen Hilfsmitteln, die in den Chart-Tools enthalten sind, wie etwa die Bollinger Bänder, die ich ja auch schon oft in meinen Artikeln behandelt habe, aber auch die anderen vielen Indikatoren für die Chartanalyse.

In diesem Beitrag möchte ich 4 bekannte und häufig genutzte Indikatoren vorstellen, nähmlich die Bollinger Bänder, Moving Average, MACD und RSI, welche ebenfalls sehr nützlich für die Chartanalyse sind und helfen Signale besser einschätzen zu können

Chartanalyse und 4 wichtige Indikatoren

Für eine gründliche Chartanalyse sind Indikatoren sehr wichtig und erleichtern die Suche nach möglichen Einstiegspunkten und Signalen für den Handel mit binären Optionen!

Über einen sehr guten und gebräuchlichen Indikator, den Bollinger Bändern, habe ich ja schon oft geschrieben, möchte aber auch diese hier in der Liste aufzählen, da es einer der wichtigsten Indikatoren ist.

Hier ein Bild mit einem Chart und den 4 Indikatoren:

Wichtige Indikatoren bei der Chartanalyse

Wichtige Indikatoren bei der Chartanalyse

Wie man auf dem Bild erkennen kann, habe ich alle oben genannten Indikatoren anzeigen lassen, was aber die Charts etwas überlagen wirken läßt, daher sollte man sich am besten nur die Bollinger Bands und einen weiteren Indikator anzeigen lassen, damit die Charts übersichtlich bleiben.

Indikatoren bei Chartanalyse – Bollinger Bänder

Die Bollinger Bänder werden um einen gleitenden Durchschnitt gebildet, welcher auf 20 Tage berechnet wird und die Standard-Abweichung 2 Punkte beträgt!

Bei manchen Chart-Tools bestehen die Bollinger Bänder nur aus den äußeren Bändern, jedoch empfehle ich dann einen gleitenden Durchschnitt anzeigen zu lassen, welcher auf 20 Tage angepasst wird.

Bessere Chart-Tools zeigen die Bollinger Bänder mit 3 Linien an, was dann keine weitere Anpassung erfolderlich macht, jedoch sollte man die Bollinger Bänger mit anderen Indikatoren nutzen, wie Stochastic, ADX oder RSI…

Indikatoren bei Chartanalyse – Moving Average

Der Moving Average ist ein gleitender Durchschnitt und kann auf unterschiedlichen Längen berechnte bzw. angezeigt werden, wobei die gebräuchlichsten die 50 und 200 Tage sind!

Der MA kann auch mit anderen gleitenden Durchschnitten kombiniert werden, was hilft Trends zu erkennen bzw. zu bestimmen ob diese noch vorhanden sind. Man kann den gleitenden Durchschnitt auch als Unterstützungs- oder Widerstandslinie nehmen bzw. einsetzen.

Indikatoren bei Chartanalyse – MACD

Der MACD zeigt die Schwungkraft des Marktes auf und folgt dem Trend, da es sich um die Mittelpunktlinie bewegt, was helfen kann positive und negative Trends zu erkennen und somit für die Trendfolgestrategie wichtig ist!

Indikatoren bei Chartanalyse – RSI

Der Name RSI bedeutet Relative Strength Index und ist ein Preisfolgeindikator der zwischen 0 und 100 schwankt, mit Grenzen um die 30 und 70, was folgende Bedeutung hat:

Unter einem Wert von 30 ist ein Basiswert überverkauft und über einem Wert von 70 ist ein Basiswert überkauft, was meist auch eine entsprechende Trendwende als Folge hat!

Der RSI Indikator hilft Hoch- und Tiefpunkte zu erkennen, was dann in eine Trendwende umkehrt und somit ein sehr guter Indikator für die Trendwendestrategie beim Handel mit binären Optionen ist.

Natürlich sind Indikatoren für die Chartanalyse sehr wichtig, jedoch sollte man für den Handel mit binären Optionen auch einen wirklich vernünftigen und verläßlichen Broker nutzen, wo ich an dieser Stelle die Broker TopOption und EZTrader empfehlen kann!

Diese beiden Broker sind wirklich professionell aufgestellt und bieten für den Handel mit binären Optionen sehr gute Tools und Instrumente an, was natürlich helfen kann erfolgreicher binäre Optionen zu spekulieren.

TopOption bietet für aktive Trader, welche schon die Mindesteinzahlung von 100,-€ hinterlegt haben, ein Demokonto mit einem Kapital von 10000,-€ an, was ein Vorteil ist, um den Handel mit binären Optionen weiter zu verbessern, oder neue Strategien zu probieren…

Teile diesen Artikel mit anderen!

Trading Robot

Speak Your Mind

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Unsere Seite nutzt Cookies! Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen, Navigation usw.) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen