OPEC beschliesst Förderanhebung bei Rohöl

Die OPEC beschliesst eine Förderanhebung bei Rohöl

OPEC beschliesst Förderanhebung bei RohölAm heutigen Freitag hat die OPEC bei ihrem Treffen in Wien eine Förderanhebung bei Rohöl beschlossen, damit soll der Markt stabilisiert und Lieferausfälle aus Venezuela und anderen Staaten ausgeglichen werden!

Die Tagung der OPEC läuft noch aber aus Kreisen der Mitglieder ist durchgedrungen das eine Förderanhebung um eine Million Barrel beschlossen wurde, durch die Engpässe in einigen Staaten wird die tatsächliche Förderung von Rohöl aber nur 600000 Barrel pro Tag betragen.

Mit dieser Einigung wird die Fördergrenze die Anfang 2017 vereinbart wurde nicht überschritten, ein endgültiger Beschluss steht aber laut Bloomberg noch nicht fest…man möchte die steigende Nachfrage bedienen und den Preis stabil halten…

Rohöl Förderanhebung vor OPEC Beschluss

Am Freitag den 22.06.2018 läuft die Tagung der OPEC und anderer Ölförderstaaten in Wien und man möchte etwas gegen den steigenden Ölpreis tun jedoch möchte die OPEC die im Jahr 2017 beschlossene Fördergrenze nicht anheben!

Russland möchte diese Fördergrenze erhöhen und damit mehr Rohöl fördern, Saudi Arabien ist für die Beibehaltung dieser Fördergrenze bei Rohöl und auch Irak, Iran und Venezuela sind auf der Seite von Saudi Arabien.

Dennoch ist durchgedrungen das man um eine Million Barrel mehr Rohöl pro Tag fördern möchte, damit gleicht man die Ausfälle vor allem in Venezuela aus…die endgültige Entscheidung wird für Samstag erwartet wenn sich die OPEC mit den Förderländern ausserhalb der OPEC trifft.

Doch wie kann sich eine Förderanhebung auf den Preis bei Rohöl auswirken und dazu muss man sich den Chart mit dem Kursverlauf seit Anfang 2017 ansehen…

Kursverlauf Rohöl seit Anfang 2017

Kursverlauf Rohöl seit Anfang 2017

Anfang 2017 wurde ja eine Förderbegrenzung zwischen der OPEC und Russland beschlossen, seit Mitte 2017 steigt auch der Kurs bei Rohöl und man hat mit dieser Förderbegrenzung den Preisverfall in den Griff bekommen.

Steigender Preis bei Rohöl gefährdet Wirtschaftswachstum

Mitte Juni 2017 lag der Preis der Rohöl Sorte Brent bei ca. 45,- US-Dollar pro Barrel, der aktuelle Kurs von Rohöl Brent beträgt knapp 74,- US-Dollar und das ist ein Anstieg von knapp 29 US-Dollar pro Fass!

Die Förderanhebung sollte den Kurs bei Rohöl in den kommenden Wochen etwas drücken, eventuell könnte sich dieser neue Beschluss aber erst in ein bis zwei Monaten wirklich beim Ölpreis bemerkbar machen.

Vor allem Russland möchte keinen zu hohen Ölpreis da man damit die Schieferölgewinnung in den USA attraktiver macht und so könnte man Positionen an die USA verlieren…auf jeden Fall muss man den morgigen Samstag abwarten ob dann die OPEC mit den anderen Förderstaaten zu dem Beschluss mit der Förderanhebung bei Rohöl kommt.

Dann könnte sich ein positiver Beschluss für eine Förderanhebung bei Rohöl schon kommende Handelswoche beim Preis für Rohöl beider Sorten bemerkbar machen und das sollte man beim Trading auf jeden Fall für Gewinne nutzen.

Hier einige Broker wo Sie Rohöl handeln können:

Beobachten Sie den Kursverlauf in der kommenden Handelswoche aufmerksam und beachten Sie auch die Daten im Wirtschaftskalender zu den Rohöllagerbeständen in den USA die ja ebenfalls große Auswirkungen auf den Rohölpreis haben…

Teile diesen Artikel mit anderen!

Binäre Optionen: Binäre Optionen werden nicht beworben oder an Kleinanleger im EWR verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind können Sie Binäre Optionen in der EU nicht nutzen. Broker wie BDSwiss oder Finmax bieten keine Binären Optionen mehr an sondern nur noch Forex und CFDs!

CFDs: Zwischen 74-89% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Ab 01.08.2018 treten beim Handel mit CFDs Einschränkungen bezüglich des Hebels und andere durch die ESMA getroffene Maßnahmen in Kraft!

Risikohinweis: Binäre Optionen, Forex und CFDs (außerbörslicher Handel) beinhalten ein Risiko für Ihr investiertes Kapital und sind möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet sind. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die verbundenen Risiken vollständig verstehen und kein Geld investieren, das Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Diese Seite stellt nur allgemeine Informationen zur Verfügung, die nicht Ihre finanziellen Umstände oder Bedürfnisse berücksichtigen, und somit keine Empfehlung darstellen. Der Inhalt dieser Website ist keine persönliche Anlageberatung. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Speak Your Mind

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Informationen findest Du unter Datenschutz ganz oben links im Menü! HINWEIS BINÄRE OPTIONEN: Binäre Optionen werden nicht beworben oder an Kleinanleger im EWR verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind können Sie Binäre Optionen in der EU nicht nutzen. HINWEIS CFDs: Zwischen 74-89% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen