Stop-Loss als Sicherheit

Stop-Loss als Sicherheit beim spekulieren

Stop-Loss beim Spekulieren setzenDer Handel mit binären Optionen und Forex unterscheidet sich und beim Forex Handel, aber auch bei CFDs, kann man auch Stop-Loss Order setzen, was hilft große Verluste zu vermeiden!

Natürlich muss man mit der Stop-Loss-Order sorgfälltig umgehen, denn für jede Order wird ja auch etwas berechnet, was bei binäre Optionen nicht der Fall ist, aber leider keine Stop-Loss zu Verfügung steht.

Es ist aber immer noch besser bei Aktien, Währungen, CFDs usw. eine Stop-Loss zu setzen, um nicht sein ganzes Kapital zu verlieren, daher auch die Gebühr für die Stop-Loss-Order zu zahlen, auch wenn diese nicht ausgeführt wird…

Sicher spekulieren mit Stop-Loss

Eine Stop-Loss-Order ist ein Auftrag an den Broker oder die Bank und kostet eine Gebühr, welche bei jeder Order anfällt, was aber auch berechnte wird, wenn die Stop-Loss nicht in Anspruch genommen wird, jedoch sollte man sich darüber genau beim Broker erkundigen!

Natürlich ist es gut, wenn die Stop-Loss nicht ausgeführt werden muss, aber man dennoch eine Stop-Loss-Order gesetzt hat, denn das bedeutet das der Kurs gestiegen, oder zumindest nicht so stark gefallen ist, um die Stop-Loss auszulösen.

Broker bieten diese Funktion natürlich für die Absicherung der Investition an, was auch genutzt werden sollte, denn im Gegensatz zu binären Optionen ist der Verlust beim Forex und CFDs nicht schon vor dem spekulieren Klar und kann das ganze Kapital betreffen.

Bei binären Optionen kann man immer nur das eingesetzte Kapital verlieren, sollte ein Trade verloren gehen, was bei anderen Finanzderivaten nicht der Fall ist und Verluste auch das Gesamtkapital betreffen können.

Stop-Loss als Absicherung beim Trading

Natürlich stellt sich die Frage, wie hoch man die Stop-Loss gegen mögliche Verluste einstellen sollte, was natürlich von mehreren Faktoren abhängig ist, aber um die 10 bis 20% des Einsatzes betragen soll!

In jedem Fall ist die Spanne abhängig von eigenen Risikoneigung, der Volatilität der Basiswerte und der aktuellen Marktverfassung zu wählen, was bei weniger schwankenden Kursen also ca. 10% unter dem Kaufkurs und bei stark schwankenden Kursen ca. 20% unter dem Kaufkurs liegen sollte.

Es macht auch durchaus Sinn den Stop-Loss Wert mit dem steigen der Kurse nach oben zu korrigieren, was helfen kann auch bei fallenden Kursen am Ende im Gewinn zu schliessen.

Die Stop-Loss sollte aber nicht zu oft nachgezogen werden, da ja doch immer eine geringe Gebühr für die neue Order anfällt, was natürlich auch die Gewinne im gesamten verringert.

Stop-Loss Wert mit Chartanalyse ermitteln

Den Stop-Loss Wert kann man auch mit Hilfe der Chartanalyse ermitteln und sollte die Widerstands- und Unterstützungslinien dafür in Betracht ziehen!

Meist reicht es schon aus, wenn man frühere Unterstützungs- und Widerstandslinien als Basis nimmt und ein, zwei Punkte unter diesen eine Stop-Loss Wert als Orde platziert.

Wo kann man Stop-Loss verwenden

Wie ich schon gesagt habe, gibt es bei binäre Optionen keine Stop-Loss Funktion, da dort schon ein möglicher Verlust auf den Einsatz beschränkt ist und das Gesamtkapital nicht betroffen wäre!

Aber beim Forex und CFD-Handel sind Stop-Loss durchaus üblich und alle Broker bieten diese Funktion auch an, wie etwa…

Alle 6 Broker bieten ein kostenloses Demokonto an, welche man unbedingt vorher nutzen sollte, um sich mit den Funktionen vertraut zu machen und so auch die Stop-Loss Funktion probieren zu können!

Erst wenn man sich damit vertraut gemacht hat, kann man mit dem Handel beginnen, jedoch empfehle ich so viel Übung mit dem Demokonto zu sammeln wie nur möglich, was den Handel mit echtem Geld erleichtern wird.

Wem das ganze zu kompliziert ist, der sollte dann mit binären Optionen handeln, wo man keine Stop-Loss benötigt und hier kann ich die Broker TopOption und EZTrader für den professionellen Handel mit binären Optionen empfehlen, da diese Broker einige Funktionen für die Absicherung des Einsatz und des Kapitals anbieten…

Teile diesen Artikel mit anderen!

Trading Robot

Speak Your Mind

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Unsere Seite nutzt Cookies! Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen, Navigation usw.) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen