US-Rohölbestände steigen nur leicht

US-Rohölbestände steigen leichter als erwartet

US-Rohölbestände steigen leichter als erwartetIn den USA wurde am Mittwoch wieder der Bericht über die US-Rohöllagerbestände veröffentlicht und in der Prognose ist man von einer höheren Steigerung ausgegangen als es tatsächlich der Fall war!

Eventuell hat der leichtere Anstieg der US-Rohölbestände mit der Kältewelle in den USA zu tun…wegen der Kälte wurde mehr geheizt und dadurch auch mehr Rohöl benötigt was dann letztendlich beim US-Rohöllagerbestand gefehlt hat.

Dennoch stieg der Rohöllagerbestand und das bedeutet das eine geringere Nachfrage nach Rohöl besteht, der Markt ist noch immer mit Rohöl überschwemmt und das versuchen die OPEC und Russland in den Griff zu bekommen…

US-Rohöllagerbestände steigen um 1,26 Millionen Barrel

Wie jeden Mittwoch wurde auch diesmal wieder der Bericht über die US-Rohölbestände veröffentlicht und Analysten sind von einem Anstieg um 2,18 Millionen Barrel ausgegangen, tatsächlich sind die US-Rohöllagerbestände jedoch um nur 1,26 Millionen Barrel gestiegen!

Auch die US-Benzinbestände sind geringer gestiegen als erwartet und die Bestände der Destillate sind stärker gesunken als erwartet…für den Ölpreis ist aber der US-Rohöllagerbestand wichtig und wegen der geringeren Steigerung konnten sich die Kurse von Rohöl WTI und Brent erholen.

Hier der aktuelle Kursverlauf von Rohöl WTI:

Aktueller Kursverlauf nach Veröffentlichung US-Rohölbestände

Aktueller Kursverlauf nach Veröffentlichung US-Rohölbestände

Vor der Veröffentlichung der US-Rohöllagerbestände war der Kurs unentschlossen, bis 11:00 Uhr ging es mit den Kurs nach unten, bis 14:30 Uhr ging es wieder nach oben und kurz vor dem Bericht gab es größere Kursverluste.

Nach der Veröffentlichung des Berichts über die US-Rohölbestände konnte sich der Kurs erholen und sich dann um die 54 US-Dollar pro Barrel stabilisieren…in diesem Bereich befindet sich der Kurs auch weiterhin.

Trading auf Rohöl WTI und Brent

Wenn man beim Trading auf beide Sorten Rohöl spekulieren möchte sollte man die Nachrichten über Rohöl im Blick behalten…langsam sollte auch der Förderrückgang der OPEC und von Russland greifen was wieder den Kurs etwas nach oben drücken sollte!

Natürlich ist es auch wichtig jede Woche den Bericht über die US-Rohöllagerbestände zu verfolgen…wie man auf dem Chart sehen kann bringen unerwartete Ereignisse große Kurssprünge wie es auch Heute der Fall gewesen ist.

Für Trading mit Rohöl empfehlen wir einen der folgenden Broker:

Wie man sehen konnte hat der geringere Anstieg der US-Rohölbestände gleich einen großen Kurssprung gebracht und wenn man darauf spekuliert hätte wären hohe Gewinne möglich gewesen…so einfach kann Trading funktionieren…

Teile diesen Artikel mit anderen!

Binäre Optionen: Binäre Optionen werden nicht beworben oder an Kleinanleger im EWR verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind können Sie Binäre Optionen in der EU nicht nutzen. Broker wie BDSwiss oder Finmax bieten keine Binären Optionen mehr an sondern nur noch Forex und CFDs!

CFDs: Zwischen 74-89% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Ab 01.08.2018 treten beim Handel mit CFDs Einschränkungen bezüglich des Hebels und andere durch die ESMA getroffene Maßnahmen in Kraft!

Risikohinweis: Binäre Optionen, Forex und CFDs (außerbörslicher Handel) beinhalten ein Risiko für Ihr investiertes Kapital und sind möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet sind. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die verbundenen Risiken vollständig verstehen und kein Geld investieren, das Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Diese Seite stellt nur allgemeine Informationen zur Verfügung, die nicht Ihre finanziellen Umstände oder Bedürfnisse berücksichtigen, und somit keine Empfehlung darstellen. Der Inhalt dieser Website ist keine persönliche Anlageberatung. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Trading Robot

Speak Your Mind

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Informationen findest Du unter Datenschutz ganz oben links im Menü! HINWEIS BINÄRE OPTIONEN: Binäre Optionen werden nicht beworben oder an Kleinanleger im EWR verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind können Sie Binäre Optionen in der EU nicht nutzen. HINWEIS CFDs: Zwischen 74-89% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen